Holzmodel

Das übliche Material für Holzmodel ist Birnbaum. Es ist hart, splittert kaum und seine Härchen richten sich nicht auf, wenn es nass wird. Dadurch werden auch feinste Ziselierungen auf den Plätzchen sichtbar. Die Model wurden von Bildhauern für Konditoren oder Zuckerbäcker hergestell. Model gehören zur Volkskunst und sind selten signiert.. (Wikipedia)

Die Model wurden für Spekulatius, Springerle, Printen, Votivgebäck, Brotstempel und Pilgergebäck etc. verwendet.

Die Model sind natürlich negativ , werden aber durch die Fotos so dargestellt, wie das Produkt nachher aussieht.

Spekulatius

Süddeutsch 18. Jahrhundert.

Dargestellt ist dieTaufe Jesu am Jordan

Model aus Nussbaum gestochen

Vorderseite             Ölberg-Szene                     Rückseite

Schwaben 18. Jahrhundert.

Meisterliche Arbeit in Nussbaum gestochen.

Es handelt sich um 2 Model, die die jeweilige Vorder-oder Rückseite darstellen und so zu einer Skulptur  werden

Trachtenmodel

18. Jahrhundert

aus Birnbaum gestochen

Trachtenpaar

18. Jahrhundert

aus Nussbaum gestochen

Trachtenmodel

18. Jahrhundert

aus Birnbaum gestochen

Hochzeits-Brezel

um 1700

aus Birnbaum gestochen

Dargestellt sind oben  2 Tauben und ein Herz, mittig ein Paar mit 2 Schafen, darunter ein Gesicht und unten 2 Fische,

Die Brezel ist reich verziert mit Bändern und Blumen.

Ulan

18. Jahrhundert

aus Nussbaum gestochen

3 Reiter

19. Jahrhundert

aus Birnbaum gesochen

Wappen Württemberg

19. Jahrhundert

aus Birnbaum gesochen

Harlekin

um 1700

aus Birnbaum gestochen

Kruzifix

19. Jahrhundert

aus Birnbaum gesochen

Rokoko-Szenerie

um 1760

aus Birnbaum gestochen

Metzger-Model

19. Jahrhundert

2 Szenerien aus Birnbaum gestochen

Figuren-Sammlung

19. Jahrhundert

aus Birnbaum gesochen

Profane Szenerien

19. Jahrhundert

aus Birnbaum gestochen

Dies ist ein kleiner Querschnitt aus unserem reichhaltigen Angebot an Holzmodel.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Biechele Antiquitäten

Anrufen

E-Mail

Anfahrt